Ergänzungsleistung

Ergänzungsleistung

Ergänzungsleistungen decken den Existenzbedarf von AHV/IV-Leistungsbezüger/innen, sofern die Einnahmen die Ausgaben nicht decken. Das Bundesgesetz über Ergänzungsleistungen bestimmt, welche Einnahmen anzurechnen sind und welche Ausgaben akzeptiert werden. Ergänzungsleistungen sind ein rechtlicher Anspruch und keine Sozialhilfe.

Bezüger von AHV- und IV-Renten, IV-Taggelder oder Hilflosenentschädigungen, auch bei Rentenvorbezug, können bei der AHV-Zweigstelle einen Antrag auf Ergänzungsleistungen stellen. Gerne sind wir beim Ausfüllen der Anmeldung behilflich. Sämtliche Veränderungen der Ergänzungsleistung relevanten Zahlen müssen immer angepasst werden.
Merkblatt 5.01 (Ergänzungsleistungen zur AHV und IV)
Merkblatt 5.02 (Ihr Recht auf Ergänzungsleistungen zur AHV und IV)


Krankheitskosten

Die Ergänzungsleistung vergütet unter gewissen Voraussetzungen Kosten für Selbstbehalte und Franchisen, Zahnarzt, medizinisch notwendige Transporte, Hilfsmittel, Diät sowie Pflegekosten, falls die Pflege zu Hause oder in Tagesstrukturen vorgenommen wird. Krankheits- und Behinderungskosten müssen einzeln ausgewiesen und unter Vorlage der Rechnungen innert 15 Monaten seit Rechnungsstellung bei der AHV-Zweigstelle am Wohnort geltend gemacht werden.

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14
E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch

 
 

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14

E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch