AHV / IV Rente

AHV / IV Rente

Die AHV-Zweigstelle gibt die amtlichen Formulare zur Anmeldung für eine AHV Rente, Witwen- und Waisenrente, Invalidenrente, Hilflosenentschädigung oder Rentenvorausberechnung ab. Die ausgefüllten Formulare sind auf der AHV-Zweigstelle abzugeben. Die AHV-Rentenanmeldung sollte 3 Monate vor Rentenbeginn eingereicht werden. Mit der Anmeldung ist zur Berechnung der Erziehungsgutschriften das Familienbüchlein und bei geschiedenen Antragsteller/innen das Scheidungsurteil und Konvention einzureichen. Das ordentliche Rentenalter beginnt für Frauen mit 64 Jahren und für Männer mit 65 Jahren. Dank der Flexibilisierung des Rentenalters können Männer und Frauen den Bezug der Altersrente um ein oder zwei Jahre vorbeziehen oder um mindestens ein bis höchstens fünf Jahre aufschieben.
Merkblatt 3.01 (Altersrenten und Hilflosenentschädigung der AHV)
Merkblatt 3.03 (Hinterlassenenrenten der AHV)
Merkblatt 4.01 (Leistungen der Invalidenversicherung IV)

Splitting bei Ehescheidung

Bei der Berechnung der AHV- oder IV-Rente von geschiedenen Personen werden die Einkommen (IK-Eintrag) während der Ehejahre je zur Hälfte aufgeteilt. Die Ausgleichskasse empfiehlt, die Einkommensteilung gleich nach erfolgter Scheidung mit dem amtlichen Formular bei der aktuell zuständigen Ausgleichskasse oder der AHV-Zweigstelle am Wohnsitz zu beantragen. Der Antrag auf Splitting kann von beiden ehemaligen Ehegatten gemeinsam oder durch jeden für sich gestellt werden. Dem Antrag ist eine Kopie des Scheidungsurteils bzw. Rechtskraftbescheinigung sowie eine Kopie des Familienbüchleins beizulegen.
Merkblatt 1.02 (Splittung bei Scheidung)

rente
 

Betreuungsgutschriften und Erziehungsgutschriften

Die Betreuungsgutschriften werden nicht ausbezahlt, sondern die anspruchsberechtigten versicherten Personen bei der Berechnung ihrer Rente angerechnet. Anspruch kann stellen, wer im gleichen Haushalt oder in unmittelbarer Nachbarschaft pflegebedürftige Verwandte betreut, die eine mittlere oder schwere Hilflosenentschädigung beziehen. Der Anspruch ist jährlich mit dem entsprechenden Formular geltend zu machen. Die Betreuungsgutschriften entschädigen die Einbussen des Erwerbseinkommens durch die Betreuung einer hilflosen Person.

Wer Kinder unter 16 Jahren hat, erhält Erziehungsgutschriften und hat gleichzeitig keinen Anspruch auf Betreuungsgutschriften. Die Erziehungsgutschriften werden bei der Anmeldung der Rente automatisch angerechnet und müssen nicht separat beantragt werden.
Merkblatt 1.03 (Betreuungsgutschriften)

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14
E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch

 
 

Gemeinde Moosseedorf
Schulhausstrasse 1
CH-3302 Moosseedorf

Telefon +41 31 850 13 13
Telefax +41 31 850 13 14

E-Mail: gemeinde(at)moosseedorf.ch